THG beim Freestyle-Physics-Wettbewerb

Kreativität und Wissenschaft hautnah erlebt

Vom 24. bis 28. Juni 2024 fand der jährliche Freestyle-Physics-Wettbewerb an der Universität Duisburg-Essen (UDE) statt, bei dem rund 1500 Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen teilnahmen. Dieser Wettbewerb, der seit 2002 besteht, fördert die Kreativität und den Erfindergeist von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 13.

Unsere Schule, das Theodor-Heuss-Gymnasium, war dieses Jahr mit sechs engagierten Schülerinnen und Schülern vertreten, die sich der Herausforderung des Portalkran-Baus stellten. Die Aufgabe bestand darin, einen leichten und stabilen Kran zu konstruieren, der eine vorgegebene Last über eine bestimmte Distanz heben kann.

Die Veranstaltung fand in einem großen Zelt auf dem Campus der UDE in Duisburg statt, was unseren Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit bot, ein wenig Uni-Luft zu schnuppern und das Campusleben kennenzulernen. Neben dem Wettbewerb gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm, das die Teilnahme noch spannender machte. Ein Highlight war der Vortrag „Physik im Internet“, in dem ein Professor den Schülerinnen und Schülern physikalische Phänomene anhand von YouTube-Videos erläuterte. Diese interaktive Session ermöglichte es den Teilnehmenden, komplexe physikalische Konzepte auf anschauliche Weise zu verstehen.

Zusätzlich hatten unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, ein Labor zu besichtigen, das sich mit der Entstehung von Planeten beschäftigt. Besonders beeindruckend waren die Experimente zur Simulation der Schwerelosigkeit, die im Freifallturm in Bremen und bei Parabelflügen in Bordeaux durchgeführt werden.

Der Freestyle-Physics-Wettbewerb ist eine fantastische Gelegenheit für junge Menschen, ihre wissenschaftlichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und neue Interessen im Bereich der Physik zu entdecken.

Wir sind stolz auf die Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler und freuen uns schon auf das nächste Jahr!